Reportage: TÜV-Prüfung

Donnerstag, den 16.10.2014


In diesem Jahr wurden alle Fahrgeschäfte mit einjähriger Prüffrist einer Intensiven Prüfung durch vier Ingenieure des „TÜV-Süd“ unterzogen.

 

 

Begonnen wurde am Montagmorgen, den 06.10.2014:

Nach einer kurzen Besprechung ging es dann los. Alle Verbindungen, Schienen, tragende Teile, Schweißnähte, Bügelverriegelungen, Bremssysteme, Radträger usw. wurden von den zwei auf die Mechanik spezialisierten Prüfingenieuren überprüft. Unterdessen sind die beiden Elektrotechnikingenieure mit der Prüfung der Schaltanlagen und der Sicherheitstechnik beschäftigt. Es werden Fahrversuche durchgeführt, allerhand mögliche Störungen Simuliert, Stromausfälle und das Evakuieren der Fahrgäste nachgestellt und die Sicherheitsfunktionen bis ins kleinste Detail überprüft.  Insgesamt bescheinigt der TÜV dem Technik-Team, dass sie eine gute Arbeit in der vergangenen Saison geleistet haben. Die Fahrgeschäfte sind alle ohne gravierende Mängel und in einem guten Zustand.

 

Saisonende? 

Nun kann man sich fragen warum die Fahrgeschäfte erst zum Ende der Saison geprüft werden. Das hat ganz praktische Gründe, zum einen kann der TÜV so besser die heiklen Bauteile und deren Abnutzung beurteilen als wenn er zum Saisonstart die Bereits generalüberholten Fahrgeschäfte begutachtet. Zum anderen ist im Frühjahr das Technik-Team stark ausgelastet und könnte sich um größere Reparaturen die der TÜV evtl. empfiehlt nicht mehr kümmern. So können Reparaturen in Ruhe und mit der nötigen Sorgfalt über die Wintermonate durchgeführt werden.

 

Die Unabhängigen!

Mit dieser Prüfung ist aber lange nicht alles getan was den sicheren Betrieb der Fahrgeschäfte gewährleistet. Die Seile der Anlagen, die Druckluftspeicher, verschiedene Sicherheitsrelevante Bauteile müssen im Laufe der nächsten Monate noch durch unabhängige Prüfinstitute auf Herz und Nieren geprüft werden. So werden Beispielsweise die Achsen der Achterbahnen einer Rissprüfung unterzogen, die Druckkessel und Druckluftanlagen werden auf Beschädigungen und auf ihren Zustand hin nochmal separat überprüft. Um hier nur einige Beispiele zu nennen. Es wartet also noch viel Arbeit auf die Techniker bis im nächsten Jahr, pünktlich zum Saisonstart, alle Fahrgeschäfte ihren Betrieb wieder aufnehmen können.

 

„Vier Tage TÜV-Prüfung liegen nun hinter uns!“